MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

10.11.2011

Besuch von Münchner Grünen-Stadträten

Zum ersten Mal haben am 8. November Mitglieder der Partei Bündnis 90 – Die Grünen die Forschungs-Neutronenquelle FRM II besichtigt.

Grüne Stadträte Grüne Stadträte Einen Blick auf die Instrumente und die langen Neutronenleiter warfen die Besucher von der Galerie der Neutronenleiterhalle West.

Einen Blick auf die Instrumente und die langen Neutronenleiter warfen die Besucher von der Galerie der Neutronenleiterhalle West.

Nach einem einführenden Vortrag von Professor Dr. Winfried Petry führten die drei Direktoren des FRM II die 13 Besucher durch die Anlage. Dabei erfuhren die zwei Münchner Stadträtinnen, ihre Parteikollegen und Geschäftsstellenmitarbeiter, dass Neutronen wichtige Sonden in der Materialforschung sind oder zum Beispiel zur Veredelung des Halbleiters Silizium eingesetzt werden. Einen eingehenderen Blick in das Reaktorbecken warfen die Stadträtinnen Jutta Koller und Sabine Krieger sowie der Vorstand der Münchner Grünen Sebastian Weisenburger: Sie erhielten unter der Führung von Prof. Winfried Petry und Dr. Anton Kastenmüller Zugang zur Reaktorhalle.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich