MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

» zurück

03.03.2017

MLZ trauert um Prof. Dr. Tasso Springer

Prof. Dr. Tasso Springer Prof. Dr. Tasso Springer Prof. Dr. Tasso Springer bei einem Besuch der Neutronenleiterhalle West des FRM II im Jahr 2002. | © Jürgen Neuhaus / FRM II, TUM

Prof. Dr. Tasso Springer bei einem Besuch der Neutronenleiterhalle West des FRM II im Jahr 2002. | © Jürgen Neuhaus / FRM II, TUM

Im Alter von 86 Jahren ist jetzt der emeritierte Professor Dr. Tasso Springer verstorben. Er war einer der ersten Schüler des Namensgebers des FRM II und MLZ, Prof. Dr. Heinz Maier-Leibnitz, und hat am Atom-Ei gemeinsam mit seinem Mentor das Prinzip der Leitung von Neutronen durch Spiegelung (Neutronenleiter) entdeckt und entwickelt.

Nach seiner Diplom- und Doktorarbeit bei Maier-Leibnitz habilitierte Tasso Springer an der TH München und erhielt 1961 die Lehrbefugnis für Experimentelle Physik. Mit gerade einmal 33 Jahren folgte er dem Ruf nach Jülich und wurde einer der ersten Direktoren des dortigen Instituts für Festkörper- und Neutronenphysik. Nach einer Honorarprofessur in Bonn wurde Tasso Springer ordentlicher Professor für Experimentalphysik an der RWTH Aachen. Von 1977 bis 1982 führte er die Tradition deutscher Direktoren am Institut Laue-Langevin im französischen Grenoble fort. Mit seiner Rückkehr nach Jülich nahm der gebürtige Münchner wieder sein Amt als Direktor des Labors für Neutronenstreuung am Institut für Festkörperforschung auf, betrieb mit großem Nachdruck den Ausbau des DIDO Reaktors mit der Neutronenleiterhalle ELLA. Er blieb bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1996 in Jülich. Zuletzt lebte Tasso Springer in Gräfelfing. Er ist am 3. März nach kurzer Krankheit im Kreise seiner Familie verstorben.

1992 erhielt er das Bundesverdienstkreuz erster Klasse. Außerdem gründete er das Komitee Forschung mit Neutronen und war Mitglied in zahlreichen Gremien und Ausschüssen.

Der FRM II hat Prof. Tasso Springer unendlich viel zu verdanken. Beginnend mit seiner „zufälligen“ Erfindung der Neutronenleiter am Atom-Ei, über seinen Einsatz im Wissenschaftsrat und als Berater der Bayerischen Staatsregierung für eine leistungsstarke deutsche Neutronenquelle an der TU München, bis hin zu seinem Amt als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des FRM II-Baus.

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, 15. März 2017 um 12:45 Uhr auf dem Waldfriedhof Neuer Teil, Lorettoplatz 3 in München statt.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich