MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

23.02.2012

27. Reaktorzyklus fortgesetzt

Die Forschungs-Neutronenquelle wurde nach erfolgreichem Tausch eines Kugellagers am 23.02. wieder angefahren.

FRM2 Logo FRM2 Logo frm2 Logo
frm2 Logo

Nachdem die Temperatur eines Kugellagers im Antriebsstrang der zweiten Primärpumpe angestiegen war, wurde dieses vorsorglich ausgewechselt. Die obligatorischen Tests der Pumpen waren ohne Befund, sodass am Donnerstag den 23. Februar gegen 17:45 Uhr der Betrieb mit Nennleistung von 20 MW wieder aufgenommen wurde.

Die Nutzung der Neutronenstrahlen kann in diesem Zyklus jedoch nur eingeschränkt erfolgen. Ein Defekt in einem Neutronenleiter verhindert, dass der Strahlverschluss für die Neutronenleiterhalle West geöffnet werden kann. Die Instrumente in der Experimentierhalle sind hiervon jedoch nicht betroffen. Sie können bis zum 29. März mit voller Neutronenintensität wissenschaftliche Experimente durchführen. Auch die kommerzielle Nutzung mit der Silizium-Dotierung und Isotopenproduktion für medizinische Anwendungen nahm umgehend ihren Betrieb wieder auf.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich