MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Logo

MLZ

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

13.05.2014

Wieder in Garching: NEUWAVE-6 – der Workshop für die energieabhängige Neutronenbildgebung

gruppenbild

Teilnehmer des Workshops im gate Garching, wo die Veranstaltung stattfand. (Foto: W. Schürmann/TUM)

2008, als die Pläne für Spallationsneutronenquellen in mehreren Ländern Gestalt annahm, war das Wissen um die energieabhängigen Effekte für die bildgebenden Verfahren mit Neutronen spärlich.
Wissenschaftler des FRM II hatten die Initiative ergriffen, einen ersten Workshop zu organisieren, in dem Wissenschaftler aus aller Welt mögliche wissenschaftliche Instrumente und Methoden, die Nutzung des Time-of-Flight-Spektrums der Neutronen in Spallationsquellen, aber auch von anderen Methoden mit spezifischen Neutronenenergien diskutierten. Mit Energiemessungen können verschiedene Elemente identifiziert und selbst in großen Konglomeraten isoliert werden, auch unter Druck und Belastung können sie in technischen Proben nachgewiesen und gemessen werden.

Ursprünglich war dieser erste Workshop als einmalige Veranstaltung geplant, aber so erfolgreich, dass er fast jedes Jahr in verschiedenen Ländern wiederholt wurde. NEUWAVE (Neutron Wavelength-dependent imaging) hat dazu beigetragen, Projekte zur Instrumentierung für die Bildgebung mit Neutronen wie IMAT bei ISIS (UK), RADEN bei J-PARC (Japan), VENUS an der SNS (USA) und ODIN bei ESS (Schweden) zu etablieren und den Großteil des verfügbaren Wissens über energieabhängige Bildgebung zu entwickeln.

NEUWAVE-6 ist nun an seinem Geburtsort in Garching zurückgekehrt, wo 42 Experten aus 13 Ländern in einer offenen Atmosphäre aktuelle Entwicklungen und Pläne für die Zukunft diskutierten. Am letzten Tag besuchten die Wissenschaftler die Forschungs-Neutronenquelle FRM II der Technischen Universität München mit dem neuen ANTARES Bildgebungsinstrument mit Geschwindigkeitswähler und einem Doppel-Kristall-Monochromator für energieaufgelöste Messungen mit thermischen und kalten Neutronen sowie dem Instrument NECTAR, wo ein Spaltwandler für hochenergiereiche schnelle Neutronen zur Untersuchung von sehr großen Proben sorgt.

NEUWAVE-7 wird 2015 am J-PARC stattfinden, um die Einweihung des neuen RADEN Instruments zu feiern, und 2016 an ISIS zur Einweihung von IMAT.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich