MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich
Logo

MLZ (eng)

Lichtenbergstr.1
85748 Garching

23.10.2016

Rekordzahl bei Besuchern am Tag der offenen Tür

Tofft 2016-1 Tofft 2016-1 Nach der Führung füllten viele noch bereitwillig einen Fragebogen aus, um die Besichtigung und das Angebot des FRM II im Physik-Departments zu bewerten. © FRM II/TUM
Nach der Führung füllten viele noch bereitwillig einen Fragebogen aus, um die Besichtigung und das Angebot des FRM II im Physik-Departments zu bewerten. © FRM II/TUM

So viele Besucher wie schon lange nicht mehr haben am Samstag, 22. Oktober, die Forschungs-Neutronenquelle besichtigt: 557 kamen zum Tag der offenen Tür in den FRM II. Viele weitere nutzten das vielseitige Angebot im Physik-Department.

Eigens wegen des FRM II sind viele Besucher am Tag der offenen Tür zum Campus Garching gefahren. Und sie wurden nicht enttäuscht – jedenfalls nicht, wenn sie sich vor 14 Uhr für eine Führung durch die Neutronenquelle angemeldet hatten. Dank zusätzlicher Führungen der engagierten Mitarbeiter konnten am vergangenen Samstag 557 Menschen den FRM II von innen sehen. Die Nachfrage war allerdings noch deutlich höher. Diesmal hatte der Besucherdienst des FRM II sogar 120 Plätze online drei Wochen im Voraus vergeben. Am Tag der offenen Tür selbst waren gegen 14 Uhr dann alle Führungen für den gesamten Tag ausgebucht. Zum Trost für alle, die keine Führung mehr ergattern konnten: Es gibt auch unter dem Jahr häufige Gelegenheiten, wenn man sein Interesse beim Besucherdienst anmeldet.

Tofft 2016-2 Tofft 2016-2 Wissenschaftlicher Direktor, Prof. Dr. Winfried Petry, mit einer Besuchergruppe am Tag der offenen Tür in der Neutronenleiterhalle West. © FRM II/TUM
Wissenschaftlicher Direktor, Prof. Dr. Winfried Petry, mit einer Besuchergruppe am Tag der offenen Tür in der Neutronenleiterhalle West. © FRM II/TUM

Doch auch für diejenigen, die keinen Platz mehr in einer Besuchergruppe ergattern konnten oder Kinder, die noch keinen Zugang haben, gab es genügend spannende Angebote. Der Infostand des Heinz Maier-Leibnitz Zentrums mit Legomodellen von zwei wissenschaftlichen Instrumenten, Filmen, Infomaterial und nicht zuletzt der beliebten Neutronen-Wurfwand war ständig von Interessierten und Wurfbegeisterten umlagert. Auch der Strahlenschutz des FRM II fand mit seiner Suche nach einem “Reaktorfahrer”, der die Neutronenquelle sicher auf 100% Leistung fährt, und den Live-Messungen von Strahlung großen Anklang und Andrang beim Publikum. Erstmals präsentierte sich auch die Positronenquelle mit einem eigenen Infostand, um den interessierten Besuchern zu erklären, wie diese exotischen Teilchen mit Hilfe von Neutronen hergestellt werden und was die Wissenschaftler damit untersuchen können.

Die Vorträge über den FRM II (Dr. Anton Kastenmüller) und aktuelle Forschungsthemen von Dr. Tanja Huber, Dr. Astrid Schneidewind, Dr. Franz M. Wagner, Dr. Sebastian Busch und Dr. Zach Evenson erreichten eine begeisterte, große Zuhörerzahl.

Wer sich gerne Filme ansehen wollte, konnte in einem weiteren Hörsaal sehen, wie das Brennelement am FRM II ausgebaut wird oder ein Medikament für die Krebstherapie entsteht.

Rund 150 Besucher füllten an den Infoständen oder nach der Führung einen Fragebogen aus – viele mit begeisterten Kommentaren, wie “wir sind überwältigt” und “weiter so!”. Die Auswertung dauert noch an.

MLZ is a cooperation between:

Technische Universität München> Technische Universität MünchenHelmholtz-Zentrum Geesthacht> Helmholtz-Zentrum GeesthachtForschungszentrum Jülich> Forschungszentrum Jülich